was ist beratung?

Was heisst eigentlich Beratung?

Frauenberatungsstellen und Frauennotrufe unterstützen
Frauen und Mädchen, die Gewalt erleben oder erlebt haben. Bei uns arbeiten nur Frauen. Du kannst mit verschiedenen Themen zu uns kommen. Wir beraten zu sexueller Belästigung und Vergewaltigung, Angriffe und Mobbing im Internet, Gewalt in Beziehungen und Familie, Stalking und psychischer Gewalt.

Wir hören dir zu. Wir beantworten deine Fragen. Wir erzählen dir, was anderen geholfen hat und überlegen mit dir gemeinsam, was dir hilft.

Du kannst bei uns vorbeikommen, uns anrufen oder eine E-Mail schreiben. Die Beratung kostet kein Geld. Du brauchst deinen Namen nicht zu sagen. Wir sagen niemandem, dass du bei uns warst oder uns geschrieben hast. Wir sagen nichts weiter.

Alle Frauen und Mädchen können zu uns kommen. Egal, wie alt sie sind, welche Sprache sie sprechen oder ob sie eine Behinderung haben oder nicht.

Was Superheldinnen gegen Gewalt machen

Niemand hat das Recht, Dir Gewalt anzutun.

Hol Dir Hilfe – unser Film zeigt, wie es geht.

wer sind wir?

Und wer sind wir?

Der bff ist der Bundesverband Frauenberatungsstellen und Frauennotrufe.

In diesem Dachverband sind mehr als 170 Frauennotrufe und Frauenberatungsstellen bundesweit zusammengeschlossen. Sie leisten ambulante Beratung für Frauen und Mädchen, die Gewalt erleben oder erlebt haben.

Durch Öffentlichkeitsarbeit und Aktionen ächten wir Gewalt gegen Frauen und Mädchen, mischen uns ein in politische Entscheidungen und nehmen Einfluss.

Der bff macht Seminare und Tagungen, verbreitet Wissen aus Praxis und Forschung und entwickelt Informationsmaterialien.

Beim bff gibt es auch das Projekt »Suse – sicher und selbstbestimmt«. Auf www.suse-hilft.de erfährst Du mehr über Gewalt gegen Frauen und Mädchen mit Behinderungen, kannst Dir Hilfe holen und Ansprech- personen in Deiner Nähe finden – egal ob Du eine Behinderung hast oder nicht.